Seit Dienstag ist es soweit, wir haben für die (aktuell) drei Flüchtlinge, die im Pfarrheim untergebracht sind, eine Verbindung zum Internet eingerichtet.

Da im Pfarrhaus kein DSL-Anschluss vorhanden ist und auch in der Nachbarschaft keine Verbindung zur Verfügung steht nutzen wir dazu das Freifunk-Franken-Netzwerk.

Für die dazu notwendige Hardware trägt die Kirchengemeinde die Kosten. Installiert wurde das System von Mirco Burger und Jochen Hübschmann.

Wer Fragen zur Technik hat oder mit einem dafür geeigneten Router in Prappach auch das Freifunk-Netz unterstützen möchte, kann sich gern an uns wenden.